F.A.Q. 

Hier können Sie die Antworten auf die meist gestellten Fragen finden. Finden Sie Ihre Frage nicht? Melden Sie sich bitte bei uns!

Schriftliche Hausaufgaben gibt es bei uns nicht, sondern Lernpläne, die in den Lernzeiten bearbeitet werden. In den Lernzeiten haben die Schüler*innen Gelegenheit, mit Unterstützung von Lehrer*innen ihre wöchentlichen Aufgaben der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik (später auch in der 2. Fremdsprache) zu erledigen. Hausaufgaben bergen häufig großes Konfliktpotential in der Familie. Durch die Betreuung der Lernzeiten durch unsere Lehrer*innen können wir die Situation zu Hause entlasten und den Schüler*innen beste Hilfestellungen geben, ihre Aufgaben erfolgreich zu meistern. Das Lernen von Vokabeln und die Vorbereitung auf Klassenarbeiten zuhause entfällt dadurch nicht, aber die Schüler*innen haben mehrmals in der Woche die Gelegenheit, aufkommende Fragen und Probleme mit den die Lernzeiten betreuenden Fachlehrer*innen zu besprechen.

Ja! Sollte es eine Ausnahme geben müssen, werden Sie rechtzeitig informiert. So wird zum Beispiel Hitzefrei am Tag vorher angekündigt. Ein kostenloses Betreuungsangebot gibt es jederzeit und Sie können wählen, ob Sie dieses annehmen möchten.

Zunächst einmal haben Sie eine Empfehlung der Grundschule erhalten, außerdem findet ein ausführliches persönliches Gespräch im Rahmen der Anmeldung statt. Nicht zuletzt heißen die Jahrgangsstufen 5 und 6 Erprobungsstufe: Hier haben Sie und Ihr Kind Zeit zu schauen, wie sich das Lernverhalten entwickelt und sich der Lernerfolg einstellt. In dieser Zeit sind wir – vor allem die Klassenlehrer*innen – in ganz engem Gesprächskontakt mit unseren Eltern.

Klein, aber oho! Wir sind eine Ganztagsschule mit umfangreichem Angebot, an der neben einer guten fachlichen Ausbildung die individuelle Förderung jedes Kindes im Fokus steht. Dabei ist es uns wichtig, unsere Schüler*innen bei Schwierigkeiten fachlicher oder sozial-emotionaler Art zu unterstützen. Gleichzeitig fördern wir die besonderen Talente der Kinder, die sie teils schon mitbringen, teils aber auch erst bei uns entdecken. Die Entwicklung der Selbständigkeit ist uns dabei sehr wichtig. Zudem sind wir auch das einzige Gymnasium mit bilingualem Abitur im Kreis Heinsberg. Im Gegensatz zu anderen Gymnasien ist unser ministeriell anerkannter bilingualer Zweig ein vollwertiger Bildungszweig, der bei erfolgreichem Abschluss die Anmeldechancen an Universitäten mit internationalen Studienzweigen erhöht. Der größte Vorteil des CBG ist aber unsere familiäre Atmosphäre und der persönliche Kontakt mit unseren Schüler*innen, ganz nach dem Motto „Big enough to challenge, small enough to care“.

Über das „normale” Unterrichtsangebot eines Gymnasiums hinaus steht uns als Ganztagsschule ein Zuschlag für pädagogisches Personal zur Verfügung, den wir in die Qualität von Lehren und Lernen investieren, so zum Beispiel in Lernzeiten, die die häusliche Situation entlasten. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften bereichern die Schulwoche von Musik über Kochen bis hin zur Hörspiel-AG. In der Oberstufe kooperieren wir mit der Nachbarschule, das heißt, es gibt gemeinsame Kurse beider Gymnasien, um unseren Schüler*innen eine breite Auswahl an Grund- und Leistungskursen zu bieten.

Auch wenn wir die Kinder sowohl im Unterricht als auch bei den Lernzeiten begleiten und dadurch die häusliche Situation entlasten, ist uns eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen wichtig. Für eine erfolgreiche Schullaufbahn braucht Ihr Kind vor allem Interesse und Ihre allgemeine Unterstützung. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie wichtig Schule und Bildung sind, und vermitteln Sie Wertschätzung für Lernen, Anstrengung und Arbeit im Team.

Als gebundene Ganztagsschule mit drei langen Tagen von 7:30 Uhr bis 15:05 Uhr und zwei kurzen Tagen bis 12:35 Uhr haben wir mehr Zeit zur Gestaltung unserer Angebote im Bereich Talentförderung und der sozio-emotionalen Entwicklung unserer Schüler*innen.

Mehr Zeit bedeutet Entschleunigung, mehr nachhaltiges Lernen, weniger Leistungsdruck und mehr Gemeinschaft. Schule ist für uns mehr als nur ein Lernort. Wir verbringen gemeinsam den Schulalltag und fördern die wichtigsten Fähigkeiten Ihres Kindes.

Durch eine gelungene Rhythmisierung gibt es bei uns ein Gleichgewicht zwischen Phasen der An- und Entspannung. Der Unterricht folgt weitestgehend einem Stundenraster, in dem sich 45-Minuten und 90-Minuten-Stunden abwechseln. Dadurch haben unsere Schüler*innen eine überschaubare Anzahl an Fächern pro Tag. Damit sich die Schüler*innen während des Tages frei und unbeschwert bewegen können, verbleiben nicht benötigte Lernmaterialien in der Regel in den Klassenzimmern oder den persönlichen Schließfächern der Schüler*innen.

Unser Schulgebäude ist klar strukturiert und übersichtlich aufgebaut, so dass Ihre Kinder sich schnell zurechtfinden und wohlfühlen werden. Sie lernen in großen, freundlich eingerichteten Klassenräumen. Für den Fachunterricht stehen zudem spezielle, im Hinblick auf das Fach ausgestattete Räume zur Verfügung.

Sehr gerne halten sich die Schüler*innen auch auf unserem großen Schulhof, in unserer Mensa, oder in einem unserer Aufenthaltsräume auf.

Wünschen Sie sich ein persönliches Gespräch oder haben Sie Fragen?
Vereinbaren Sie telefonisch Ihr persönliches Gespräch unter 02431-4001 oder schreiben Sie mir eine Email (brd@cbg.nrw.schule).

Ihre Erprobungsstufenkoordinatorin Lisa Barnard