Hier können Sie die Antworten auf die meist gestellten Fragen finden. Finden Sie Ihre Frage nicht? Melden Sie sich bei uns!

Wie sieht es mit Hausaufgaben aus?

Schriftliche Hausaufgaben gibt es bei uns in der Regel nicht, sondern Lernpläne für die Lernzeiten. Dennoch müssen natürlich Unterrichtsstunden “nachbereitet” werden, und auch Vokabellernen, Recherchen und ähnliche Aufgaben sind zu Hause möglich und nötig.

Kann ich mich darauf verlassen, dass mein Kind bei Ihnen bis zum Ende des Schultags betreut wird?

Ja! Sollte es eine Ausnahme geben müssen, werden Sie rechtzeitig informiert. So wird zum Beispiel Hitzefrei am Tag vorher angekündigt.

Wie stelle ich fest, ob mein Kind die nötigen Voraussetzungen für das CBG mitbringt?

Zunächst einmal haben Sie einen Rat der Grundschule, dann gibt es ein ausführliches persönliches Gespräch im Rahmen der Anmeldung. Und nicht zuletzt heißen die Jahrgangsstufen 5 & 6 Erprobungsstufe. Hier haben Sie und Ihr Kind Zeit zu schauen, wie sich das Lernverhalten entwickelt und sich der Lernerfolg einstellt. In dieser Zeit sind wir – vor allem die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer – in ganz engem Gesprächskontakt mit Eltern.

Was ist das Besondere am CBG, was es von anderen Schulen unterscheidet?

Unsere Schule ist eher klein und lebt vom persönlichen Kontakt. Außerdem sind wir eine Ganztagsschule mit umfangreichem Angebot, vor allem auch zur individuellen Förderung jedes Kindes, besonders auf dem Gebiet des selbstständigen Lernens. Zudem sind wir auch das einzige Gymnasium mit bilingualem Abitur im Kreis Heinsberg.

Haben Sie ein großes Angebot für Schüler:innen?

Über das “normale” Unterrichtsangebot eines Gymnasiums hinaus haben wir als Ganztagsschule einen 20prozentigen Zuschlag für pädagogisches Personal, den wir in die Qualität von Lehren und Lernen investieren, so zum Beispiel in Lernzeiten, die die häusliche Situation entlasten. Zahlreiche Arbeitsgemeinschaften bereichern die Schulwoche von Musik übers Kochen bis hin zu einer 3D Druck AG. In der Oberstufe kooperieren wir mit der Nachbarschule, das heißt, es gibt gemeinsame Kurse beider Gymnasien, um unseren Schüler:innen eine breite Auswahl an Grund- und Leistungskursen zu bieten.

Was können Eltern für den Lernerfolg ihrer Kinder tun?

Ganz viel, auch wenn Sie bei uns grundsätzlich von der Betreuung der Hausaufgaben entlastet werden. Für eine ganz erfolgreiche Schullaufbahn braucht Ihr Kind vor allem Interesse und Ihre allgemeine Unterstützung. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie wichtig Schule und Bildung sind, und vermitteln Sie Wertschätzung für Lernen, Anstrengung und Arbeit im Team. Nehmen auch Sie gerne am Schulleben Ihrer Kinder teil! 

Wo liegt das Plus einer Ganztagsschule gegenüber einer Halbtagsschule?

Wir haben uns vor Jahren für den Ganztag entschieden, um mit mehr Ruhe zu lernen. Wir haben unsere Schultage “entschleunigt” und können unseren Schüler:innen mehr Hilfe und Unterstützung anbieten. Außerdem ergeben sich mehr Gelegenheiten miteinander zu sprechen und Zeit zu verbringen. Darüber hinaus können wir mehr Impulse aufgreifen und uns stetig entwickeln. Auch Lehrerinnen und Lehrer dürfen hier gemeinsam Lernen und im Team arbeiten.

Welche räumliche Voraussetzungen haben wir?

Ein modernes Schulgebäude ist immer wünschenswert. Der Schulträger hat in den letzten Jahren einige Verbesserungen vorgenommen, zuletzt an unserem Schulhof. Aber gerade in Sachen Mensa und Ganztags-Raumkonzept bleiben wir weiter am Ball. Auch die Erhaltung der Ausstattung und die Sauberkeit liegen uns am Herzen.

Haben Sie noch offene Fragen?

Wünschen Sie sich ein persönliches Gespräch oder haben Sie Fragen? Melden Sie sich gerne bei uns!

Vereinbaren Sie telefonisch Ihr persönliches Gespräch!