Das Cornelius-Burgh-Gymnasium ist eine Schule im gebundenen Ganztag. Der Unterricht beginnt um 7.30 Uhr und endet an drei Tagen in der Woche um 15.05 Uhr. An einem vierten Nachmittag kann bei Bedarf ein Betreuungsangebot in Anspruch genommen werden. Freitags endet der Unterricht in der Regel um 12.35 Uhr.

90-Minuten-Einheiten wechseln sich mit 45-Minuten-Einheiten ab, ebenso gibt es einen Wechsel zwischen Fachunterricht, Lernzeiten und Förder-/Forderangeboten. An den Langtagen gibt es eine einstündige Mittagspause nach der sechsten Stunde, in der in der Mensa des Schulzentrums eine warme Mahlzeit eingenommen werden kann. Auf dem Schulhof und in der Sporthalle gibt es die Möglichkeit, sich gründlich auszutoben, während die Schülerbibliothek sowie das Selbstlernzentrum (SLZ) für ruhige Angebote stehen. Außerdem werden verschiedene AGs angeboten.

Am CBG werden Hausaufgaben zu Schulaufgaben: Die Aufgaben des selbstständigen Arbeitens in Deutsch, Englisch und Mathematik (später auch in der zweiten Fremdsprache, also Französisch oder Latein) werden in den sogenannten Lernzeiten erledigt, die im Klassenverband stattfinden, in den Schultag integriert sind und von Lehrer:innen beaufsichtigt werden. So ist gewährleistet, dass immer kompetente Unterstützung vorhanden ist. Die Kontrolle der Aufgaben erfolgt dann im Fachunterricht mit den eigenen Fachlehrer:innen. Ein weiterer Baustein unseres Ganztags ist das Kompass-Konzept, das euch dabei hilft, den Weg von der 5. Klasse bis zum Abitur zu gehen.

In Klasse 5 werden zusätzliche Englischstunden erteilt (E-Stunde Englisch), die dann den Besuch des bilingualen Zweigs ermöglichen (s. Bili-Info); außerdem steht uns aus dem Stundenkontingent des Ganztags eine Stunde zur Verfügung, in der wir gezielt fordern und fördern:

  • Förderangebot in Mathematik und Deutsch
  • Forderangebot in Naturwissenschaften und Sport

Hier entscheiden Sie mit Ihrem Kind, ggfs. auch nach Rücksprache mit der Unterstufenkoordination bei Anmeldung, welches Angebot für Ihr Kind in Frage kommt.

Eine Lernzeit ist zur Kompass-Stunde umgewidmet, s. hierzu auch KOMPASS-Info.
Unsere Abiturienten absolvieren in der Regel sehr erfolgreich die zentralen Abiturprüfungen, da sie sich durch das Lernzeiten- und Kompasskonzept von Anfang an im eigenverantwortlichen, selbstständigen Lernen üben.
Außerdem stärkt der Ganztag die Klassengemeinschaft und das Zusammengehörigkeitsgefühl.

C(ool) B(esonders) G(emeinsam)