Was ist eigentlich Schulsozialarbeit?

"Schulsozialarbeit ist eines der Qualitätsmerkmale moderner Schulen und erweitert ihre Handlungsmöglichkeiten."

Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe. 

Sie ist eine Anlaufstelle bei persönlichen Problemen, sozialen Fragen und Schwierigkeiten in der Schule. Sie trägt dazu bei, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in ihrem Lebensumfeld zu begleiten, zu unterstützen und zu verbessern.

Für das Feld der Schulsozialarbeit ist seit Juni 2021 eine Gesetzesreform in Kraft getreten. Hier wird Schulsozialarbeit erstmals konkret im SGB VIII als gesetzliche Leistung verankert. Hierfür wurde dem Paragraph 13 “Jugendsozialarbeit” ein neuer Paragraph 13a “Schulsozialarbeit” angefügt.  

Was bietet die Schulsozialarbeit?

In dem vielfältigen Arbeitsbereich der Schulsozialarbeit geht es unter anderem um:

  • Einzelberatung von SchülerInnen bei persönlichen Konflikten oder Schwierigkeiten mit Mitschülern und/oder Lehrpersonen
  • Beratung und Unterstützung von Lehrpersonen sowie der Schulleitung in schwierigen Situationen mit einzelnen SchülerInnen
  • Beratung und Unterstützung von Eltern und Erziehungsberechtigten u.a bei der Vernetzung und Einbindung unterschiedlicher Institutionen oder Klärung familiärer Notlagen
  • Unterstützung der Präventionsarbeit an der Schule
  • Projekte zu Themen wie z.B.: Cyber-Mobbing
  • Klassenworkshops zu Themen wie z.B.: Nutzung von Social Media
  • Zusammenarbeit und Vernetzung mit anderen Fachstellen, z.B Jugendamt

 

Was ist der Schulsozialarbeit wichtig?

Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler aller Stufen, dessen Eltern und Erziehungsberechtigte.

Das Angebot ist kostenlos.

Die Schulsozialarbeiterin untersteht der beruflichen Schweigepflicht.

Der Kontakt soll freiwillig und unkompliziert zustande kommen.

Wie arbeitet die Schulsozialarbeit?

Schulsozialarbeit orientiert sich an den Stärken der Schüler:innen.

Unter Einbezug von Lehrpersonen, der Familie und anderen wichtigen Bezugspersonen die bestmöglichen Ergebnisse erzielen.

Vernetzung und Austausch mit wichtigen Institutionen z.B.: Schulpsychologischer Beratungsdienst.

Präventive Arbeit mit einzelnen SchülerInnen und Klassen.

Das Wohl der Schüler:innen und ein gutes Schulklima stehen im Mittelpunkt der Schulsozialarbeit.

Wie kann ich den Kontakt zur Schulsozialarbeiterin herstellen?

 

Telefonisch über das Sekretariat 02431/ 4001 oder 4002.

Über die E-Mail: sozialarbeit@cbg-erkelenz.de.

Mithilfe von dem/der KlassenlehrerIn.

Die Schulsozialarbeit hat ihr Büro im Raum 1.19.

Die aktuellen Anwesenheiten sind dort ausgehängt.

Unsere Schulsozialarbeiterin: Frau Marquardt